Unsere Motivation

Für viele ist ein Hund ein treuer Begleiter durchs Leben. Ein Behindertenbegleithund ist allerdings viel mehr. Er erleichtert seiner Bezugsperson den Alltag, kann viele Aufgabe übernehmen und so die Selbständigkeit vergrößern.

Auf Grund der hohen Kosten von meist durchschnittlich 25.000 €, die nicht von den Krankenkassen übernommen werden, ist es nur wenigen möglich, einen Behindertenbegleithund zu bekommen. Denn gerade Menschen, die bereits menschliche Assistenz in Anspruch nehmen müssen, haben keine Möglichkeit, große Summen zu sparen, da durch menschliche Assistenz hohe Kosten entstehen. Hunde fürs Leben e.V. hat sich zur Aufgabe gemacht, Menschen dabei zu unterstützen, einen Behindertenbegleithund zu bekommen. Wir unterstützen entweder schon vorhandene Mensch-Hunde-Teams dabei, sich auf die Behindertenbegleithundeprüfung vorzubereiten, oder bilden Hunde für Menschen aus, die nicht selbstständig mit einem Hund trainieren können.

Außerdem setzt sich Hunde fürs Leben e.V. für die Ausbildung und den Einsatz von Therapiehunden ein, da wir vom positiven Effekt des Therapiehundeeinsatzes auf Körper, Geist und Seele überzeugt sind. Selber bilden wir keine Therapiehundeteams aus, stehen aber beratend bezüglich Hundeeignung/ -anschaffung, Therapiehundeausbildung, Finanzierung und Einsatzmöglichkeiten zur Seite.  

Alle Mitglieder des Vereins arbeiten absolut ehrenamtlich. Unsere Kosten decken wir ausschließlich durch Spendengelder.

Unsere Aufgaben

sind laut unserer Satzung:



Der Vorstand

1. Vorsitzende
                Lisa Ophüls

1. Vorsitzende
Lisa Ophüls
hundefuersleben@yahoo.de
Tel:0152/29230225

2. Vorsitzende
                Josepha Wagner

2. Vorsitzende
Josepha Wagner

Schatzmeister
                Eva-Maria Bernath-Kuhne

Schatzmeister
Eva-Maria Bernath-Kuhne

Unsere Satzung

Findet ihr hier

Hunde fürs Leben e.V. Augsburg   Impressum